Naturheilpraxis Birgit Muhr, Dollersweg 22, 44319 Dortmund
0231/9867972
bioresonanz@naturheilpraxis-muhr.de

Bioresonanztherapie 
Dortmund

Die Bioresonanzmethode

(Körper-)Zellen kommunizieren untereinander und mit der Umwelt durch Signale in Form von elektromagnetischen Strahlen. Wenn sie die für sie bestimmten spezifischen Informationen erhalten, gehen sie in „Resonanz“.

Ultraschwache Signale bestimmen unsere Stoffwechselvorgänge. Symptome und Krankheiten entstehen durch gestörte Zellkommunikation und Einflüsse von außen.

Hier setzt die Bioresonanzmethode an.

Lesen Sie mehr…

Die Behandlung

Die Bioresonanzbehandlung mit dem BICOM® Gerät variiert je nach gestellter Diagnose. Im Schnitt dauert sie etwa 45 Minuten.

Während der Behandlung ist der Patient über Applikatoren mit dem BICOM® Gerät verbunden. Er kann ganz entspannt sitzen. Die Bioresonanzmethode hat keine ernsthaften Nebenwirkungen und die Behandlung ist schmerzfrei. Gelegentlich können Erstverschlimmerungen auftreten, die jedoch nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Je nach Patient und Beschwerdebild variiert die Anzahl der Behandlungen. Manchmal führen schon wenige Behandlungen zu einem nachhaltigen Erfolg. Unter Umständen muss man die Behandlungen in größeren Abständen wiederholen.

Für wen ist die Behandlung geeignet?

Die Bicom® Bioresonanzmethode kann die Kommunikation zwischen den Körperzellen verbessern. 
Die Methode eignet sich daher bei nahezu allen Beschwerden.

Von 0 bis 100 Jahre: die Behandlung kann in jedem Alter erfolgen!

Beschwerden von A bis Z

beispielsweise…

BAKTERIEN, VIREN und PARASITEN

lesen Sie mehr…

CHRONISCHE MÜDIGKEIT

Lesen Sie mehr…

GIFTSTOFFE – Ausleitung & Entgiftung

Lesen Sie mehr…

NERVENSYSTEM und HORMONE

Lesen Sie mehr…

RAUCHERENTWÖHNUNG

Lesen Sie mehr…

VERDAUUNGSSTÖRUNGEN

Lesen Sie mehr…

UND VIELES MEHR…

Lesen Sie mehr…

Kosten

Rechnungen werden auf Wunsch nach „GebüH“ (Gebührenordnung für Heilpraktiker) ausgestellt. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen Rechnungen von Heilpraktikern leider generell nicht. Private Kranken- und Krankenzusatzversicherungen erstatten im Rahmen der versicherten Leistungen. Hierzu kann auch die Bioresonanztherapie zählen. Bitte erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung.

Bioenergetische Testung

40,00€

Testung: 2 Blutstropfen genügen

Zum Termin

Anamnese & weitere Behandlungen

20,00€

pro angefangene 15 Minuten

Zum Termin

Adresse und Kontakt

Naturheilpraxis Birgit Muhr
Dollersweg 22
44319 Dortmund
0231 / 9867972
bioresonanz@naturheilpraxis-muhr.de






Allergien & Unverträglichkeiten

Es gibt immer noch keine eindeutige Erklärung über die Ursachen von Allergien. Viele Theorien werden diskutiert. Mit zunehmenden Umweltbelastungen nehmen jedoch auch die Allergien in unseren Breiten zu.

Genetische Komponenten spielen eine Rolle. Aber unter dem Einfluss der veränderten Ernährung mit Konservierungs- und Zusatzstoffen, zunehmenden Umweltbelastungen und nicht zuletzt sicherlich auch der Belastung mit Strahlen durch Handynetze, WLan, Bluetooth usw. breiten sich Allergien immer mehr aus.
Die Therapie von Allergien besteht aus zwei Teilen. Erleichterung kann sofort mit der Akut-Behandlung erreicht werden. Dafür muss noch nicht einmal ermittelt werden, gegen welche Pollen der Patient tatsächlich allergisch ist. Von dem Ort, an dem die Allergien auftreten, werden Staub und Pollen oder andere Substanzen eingesammelt, zur Behandlung mitgebracht und über das Bicom Bioresonanz Gerät moduliert auf den Patienten übertragen.

Die Therapie ist absolut schmerzfrei. Es kann ggfs. zu einer leichten sogenannten Erstverschlimmerung kommen, die aber nach wenigen Stunden wieder nachlässt.
Der andere Aspekt der Allergiebehandlung ist es, den Körper umzustimmen, sodass keine Allergien mehr entwickelt werden. Diese Therapie erstreckt sich über einen Monat mit wöchentlichen Therapiesitzungen und kann auch in der allergiefreien Zeit durchgeführt werden. Es geht in dieser Therapie darum, belastende Faktoren zu verringern und somit dem Immunsystem die Möglichkeit zu geben, sich wieder auf eine normale Reaktion zu regulieren und nicht mehr überschießend auf harmlose Stoffe zu reagieren. Die gängige schulmedizinische „Therapie“ gegen Allergien behandelt entweder durch Symptomunterdrückung durch Antihistaminika oder Cortison. Oder es wird mit einer langwierigen und risikoreichen Hyposensibilisierung gegen einzelne Allergene vorgegangen. Die möglichen Nebenwirkungen dieser Therapie reichen bis zum anaphylaktischen Schock. Mit der Bicom® Bioresonanztherapie können Heuschnupfen, Hausstaub- und Tierhaarallergien, Nahrungsmittelallergien und allergische Hautausschläge behandelt werden, schnell und nebenwirkungsfrei. Auch Autoimmunerkrankungen können nach der Behandlung einer grundlegenden, maskierten Allergie oder einer energetischen Therapieblockade einen verbesserten Krankheitsverlauf nehmen.

Viele kleine Belastungen bringen das Fass irgendwann zum überlaufen, Symptome und Krankheit entstehen. Eine Entlastung kann den Körper stärken die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren.

Bakterien, Viren & Parasiten

Unser Körper kommt ständig in Kontakt mit Bakterien, Viren und Parasiten. Das Immunsystem kann diese in der Regel auch eliminieren – meistens sogar, ohne dass wir davon etwas mitbekommen. Die akuten Symptome eines Infektes kennt jeder. Häufig kommen in diesem Falle sogenannte Antibiotika zum Einsatz: diese helfen – wenn überhaupt – aber nur gegen Bakterien. Die Stärkung des Immunsystems und Behandlung des akuten Infektes kann je nach Erkrankungen und Erreger, ohne weitere Nebenwirkungen zu erzeugen, auch über die Bioresonanzmethode erfolgen. Da Krankheitserreger über ein eigenes, spezifisches elektromagnetisches Schwingungsmuster verfügen, kann über die Bioresonanzmethode nach Bakterien, Viren und Parasiten gesucht werden. Gerade eine chronische Belastung mit Erregern ist schwierig zu diagnostizieren, denn die Erreger sind nicht immer im Blut oder den Körperausscheidungen nachweisbar.

Insbesondere Virusinfekte heilen oftmals nicht ganz aus und es kann noch nach Jahren zu unspezifischen Symptomen und Schwäche kommen.


Mittels der energetischen Testung können Belastungen mit Erregern ermittelt werden, die sonst häufig unentdeckt bleiben. Die Therapie erfolgt dann durch spezifische Programme des Bicom Gerätes.

Chronische Müdigkeit und Erschöpfung

Es gibt eine Vielzahl möglicher Ursachen für eine chronische Müdigkeit. Die individuelle Belastung gilt es herauszufinden. Hierbei kann die Bicom® Bioresonanz erstaunlich gut unterstützen. Es ist nicht immer „nur“ der Stress.

Hinweise auf eine Belastung mit Erregern, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, ein Ungleichgewicht des Hormonhaushalts oder eine Aufnahmestörung von Mineralstoffen sind nur ein paar wenige der möglichen Gründe.
 Eine umfangreiche, bioenergetische Testung kann uns auf die richtige Spur bringen.

Gleichzeitig kann die Bioresonanztherapie selbst zu einer erhöhten Energie beitragen.

Gerade im Falle erschöpfter Patienten ist der Einsatz der dynamischen Multi-Impuls-Therapie geeignet, um mit einer aufbauenden Magnetfeldbehandlung den Patienten energetisch zu unterstützen. Die DMI ist als zusätzliches Modul im Bicom Gerät enthalten.

Giftstoffe: Ausleiten & Entgiften

Mittels spezieller Testsubstanzen kann über die Bicom® Bioresonanzmethode eine mögliche Belastung mit toxischen Chemikalien oder anderen Giftstoffen ermittelt werden.

Mit dem Bicom® Bioresonanzgerät kann dieser gefundene Stoff dann auch gezielt ausgeleitet werden. Über eine Art „Gegenschwingung“ können die Clusterstrukturen des entsprechenden Stoffes gelöst werden und der Körper kann das Toxin besser ausscheiden.

Leber, Niere und Lymphe können angeregt werden, um Toxine schneller aus dem Körper zu eliminieren. Zusätzlich kommen Medikamente zum Einsatz, bspw. aus dem Bereich der Spagyrik. Diese können während der Bioresonanzbehandlung gleichzeitig in einem 2. Kanal mit appliziert werden und somit die Wirkung unterstützen.

Nervensystem und Hormone

Neuralgien und Neuropathien, Störungen des vegetativen Nervensystems, gestörte Körperempfindungen oder unerklärliches Zittern können aufgrund von Belastungen durch Schwermetalle oder die Nerven schädigenden Chemikalien entstehen. Auch Viren und Bakterien können für neurologische Störungen und chronische Schmerzen verantwortlich sein. Herpes-Viren, das Ebstein-Barr Virus oder auch Borrelien sind typische Verursacher für chronische Nervenschmerzen, aber auch für psychische Störungen.

Ängste und Depressionen, ADS und ADHS, chronische Müdigkeit und Konzentrationsmangel können ihre Ursache in einer chronischen Belastung mit Giftstoffen oder Erregern haben.
Ein möglicher Zusammenhang wird mittlerweile auch in der Schulmedizin bei manchen Erkrankungen anerkannt. Das Syndrom des „kranken Hauses“ (Sick-Building-Syndrom) ist schon seit Jahren weltweit bekannt. Hier werden Chemikalien und Giftstoffe in Gebäuden als Ursache für unspezifische Gesundheitsprobleme vermutet.

Chronische toxische Belastungen, aber auch Unverträglichkeiten gegenüber Nahrungsmitteln oder bestimmten Zusatzstoffen können die Ursache für das immer häufiger auftretende Phänomen des Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom sein – mit oder ohne Hyperaktivität (ADS/ADHS). Insbesondere Farb- und Konservierungsstoffe testen hierbei häufig positiv. Medikamente stellen keine wirkliche Lösung bei ADHS dar, die Ursache sollte ermittelt werden!

Raucherentwöhnung

Die Raucherentwöhnung mittels der Bicom® Bioresonanz basiert auf einer ähnlichen Therapie, wie die Allergie Behandlung. Davon ausgehend, dass eine Sucht die psychische Reaktion auf ein Allergen ist, wird mit der Bioresonanz das spezifische Allergen „Zigaretten“ behandelt. Auch hier werden Toxine ausgeleitet und der Körper umgestimmt um auf den Stoff nicht mehr unkontrolliert zu reagieren. Patienten berichten über deutlich weniger „Schmacht“ auf Zigaretten nach der Behandlung.

Ergänzend hierzu werden die Lunge gestärkt, die Atmung und der Stoffwechsel unterstützt.

Schmerzen

Schmerzen sind unangenehm – aber sehr sinnvoll. So warnt uns der Schmerz meist als erstes Symptom, dass irgendetwas im Körper nicht stimmt. Eine Verletzung oder Erkrankung machen sich meist durch Schmerz erkennbar, sodass wir uns schützen und schonen können. Dauert der Schmerz jedoch länger an, so besitzt er keine sinnvolle Bedeutung mehr und muss als Symptom ernst genommen werden, wobei die Ursache des Schmerzens gesucht und behandelt werden sollte. Hierbei kann die Bioresonanzmethode unterstützen. Die Methode kann helfen, akute und auch chronische Schmerzen zu vermindern.

Die Bioresonanzmethode kann sehr gut in Kombination und als Ergänzung zu anderen Verfahren eingesetzt werden.
Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie (Zitat nach Dr. Voll). Daher macht es Sinn, mit einem energetischen Verfahren diese Energie wieder in Fluss zu bekommen. Auch die Akupunktur behandelt seit Jahrtausenden erfolgreich nach dem Prinzip, durch Auflösen von Energiestaus Schmerzen zu lösen.

Verdauungsstörungen

Probleme mit der Verdauung belasten viele Menschen. Verstopfung oder Durchfälle, Schmerzen und Blähungen werden oftmals als sogenanntes „Reizdarmsyndrom“ benannt.
Dabei kann es viele Gründe geben, die das reibungslose Zusammenspiel von Magen, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und Darm belasten. Mangelnde Magensäure (deutlich häufiger als zu viel davon), eine Enzymschwäche, eine überlastete Leber können zu Veränderungen im Darmmilieu führen. Symptome machen sich bemerkbar. Eine genaue Diagnostik ist sehr sinnvoll. Die Bicom®  Bioresonanzterhapie kann bei einer Vielzahl von Diagnoses unterstützend angewandt werden. Gerade bei chronischen Darmproblemen hat die Suche nach Parasiten schon häufig erstaunliche Ergebnisse gebracht.

und weiteres…

Die Bioresonanztherapie eignet sich als Therapie bei einer Vielzahl von Beschwerdebildern. Ergänzend zu den oben vorgestellten sind unter anderem folgende Behandlungen erwähnenswert:

– Begleitung während Chemotherapien und Bestrahlungen
– Hauterkrankungen
– Hals-, Nasen und Ohren Beschwerden
– Herz und Kreilauf
– Narbenbehandlung
– Prä- und Postoperative Unterstützung
– Regulation Hormonsystem

– Sportliche Leistungssteigerung
– Stoffwechselstörungen 
– Urologische Erkrankungen

– Unterstützung vor und nach Impfungen
– Wunden und Verletzungen
– und vieles mehr…

Die individuell richtigen Programme werden persönlich ausgetestet. Es kommen nur Programme zum Einsatz, bei denen einen Resonanz mit dem Patienten gemessen werden kann.

Aus rechtlichen Gründen weise ich daher darauf hin, dass die Auflistung der beispielshaften Anwendungsgebiete kein Heilversprechen oder eine Garantie auf eine Linderung der Symptome darstellt. Die Bicom® Bioresonanztherapie beruht auf langjährigen Erfahrungen tausender Therapeuten aus den Bereichen der Human-, Zahn- und Veterinärmedizin weltweit. Ich kann jedoch nicht garantieren, dass eine Behandlung wirksam ist. Jeder Mensch ist individuell und das trifft auch auf sein Beschwerdebild zu. Die Methode und die Wirkung der Bioresonanz gelten wissenschaftlich als nicht erwiesen und werden daher von der klassischen Schulmedizin nicht anerkannt.